Deutsch Englisch

Speichern

Filtern



Sachgebiete

Neuerwerbungen

Katalogübersicht

Online-Angebote

Bibliothek

Suchverlauf löschen

9 von 2062
vorheriges Dokument      nächstes Dokument
* Ihre Aktion  suchen [und] ([ALL] Alle Wörter) kessler
Über den Zitierlink können Sie diesen Titel als Lesezeichen ablegen oder weiterleiten

Buch
PPN: 
893753939
Titel: 
Person/en: 
Ausgabe: 
3. Auflage
Sprache/n: 
Deutsch
Veröffentlichungsangabe: 
Berlin : Aufbau, 2016
Umfang: 
557 Seiten : 4 Illustrationen, 2 Faksimiles ; 22 cm
Art des Inhalts: 
Anmerkung: 
Verfasser ders Nachworts von der Rückseite des Titelblattes
Hier auch später erschienene, unveränderte Nachdrucke, auch als Auflage bezeichnet
ISBN: 
978-3-351-03641-6 Festeinband : EUR 22,95 (DE)
Inhaltsverzeichnis: 
Vorspiel die Sorglosen -- Pinneberg erfährt etwas Neues über Lämmchen und fast einen grossen Entschluss -- Mutter Mörschel : Herr Mörschel : Karl Mörschel : Pinneberg gerät in die Mörschelei -- Spielt in der Nacht und handelt von Liebe und Geld -- Die kleine Stadt -- Die Ehe fängt ganz richtig mit einer Hochzeitsreise an, aber : brauchen wir einen Schmortopf? -- Pinneberg wird mystisch, und Lämmchen bekommt Rätsel zu raten, aber für den Murkel gibt es einen goldenen Gockel -- Pinnebergs machen einen Antrittsbesuch, es wird geweint, und die Verlobungsuhr schlägt immerzu -- Lämmchen hat die Wahl, der Schleier der Mystik hebt sich, Bergmann und Kleinholz, auch warum Pinneberg nicht verheiratet sein kann -- Was sollen wir essen? und mit wem dürfen wir tanzen? Müssen wir jetzt heiraten? -- Das Zwiebeln beginnt, der Nazi Lauterbach, der Schürzenjäger Schulz und der heimliche Ehemann sind in Not -- Erbsensuppe wird angesetzt und ein Brief geschrieben, aber das Waser ist zu dünn -- Kleinholz stänkert, Kube stänkert, und die Angesehen kneifen, aber ein Vertrag wird doch gemacht, Erbsen gibt es noch immer nicht -- Pinneberg hat ja doch nichts vor, macht aber einen Aus flug, auf dem Augen gemacht werden -- Wie Pinneberg mit dem Engel und Mariechen Kleinholz ringt und wie es doch zu spät ist -- Herr Friedrichs, der Lachs und Herr Bergmann, aber alles ist umsonst : Es gibt nichts für Pinneberg -- Ein Brief kommt, und Lämmchen läuft in der Schürze durch die Stadt, um bei Kleinholz zu weinen -- Berlin -- Frau Mia Pinneberg als Verkehrshindernis am Stettiner Bahnhof : Sie gefällt Lämmchen, missfällt ihrem Sohn und erzählt, wer Jachmann ist -- Ein echt französisches Fürstenbett, aber zu teuer : Pinne-bergs waschen auf, Jachmann weiss von keiner Stellung, und Lämmchen muss bitten -- Jachmann lügt, Fräulein Semmler lügt, Herr Lehmann lügt, und Pinneberg lügt auch, aber jedenfalls bekommt er eine Stellung und einen Vater obendrein -- Pinneberg geht durch den Kleinen Tiergaren nach Haus, möchte Robinson sein und hat Angst, weil er eine Stellung hat und sich freuen soll -- Was Kessler für ein Mann ist, wie Pinneberg keine Plel ten schiebt und darum einen Tippel rettet -- Von den drei Arten Verkäufern, und welche Art Herr Substitut Jänecke liebt : eine Einladung zu einem Butterbrot -- Pinneberg erhält Gehalt, ist trübe, träumerisch, unternehmungslustig, behandelt Verkäufer schlecht und wird Besitzer einer Frisiertoilette -- Lämmchen fühlt Mutterlyrik, bekommt Besuch, wird gnädige Frau und sieht sich im Spiegel : Am ganzen Abend wird nicht von Geld geprochen -- Nacht bei Pinnebergs : Eheliche Gewohnheiten : Mutter und Sohn : Jachmann, immer der Retter -- Kessler enthüllt und bekommt Ohrfeigen, aber Pinnebergs müssen doch ausziehen -- Lämmchen sucht : Kein Mensch will Kinder, und sie wird ohnmächtig, aber es lohnt sich -- Wohnung wie noch nie : Herr Puttbreese zieht, und Herr Jachmann hilft : Nicht, was Frau Pinneberg dazu sagte -- Ein Etat wird aufgeteilt, aber die andern rechnen auch, alles : das Fleisch wird knapp, und Pinneberg findet sein Lämmchen komisch -- Der parfümierte Tannenbaum und die Mutter zweier Kinder : Heilbutt meint : Ihr habt Mut : Haben wir Mut? -- Der Junge muss sein Mittag haben und Lisa sich ein Beispiel nehmen : Wenn ich sie nun nie wiedersehe? -- Viel zu wenig Abwasch! die Erschaffung des Murkel : Auch Lämmchen wird schreien -- Mit irgendeinem müsste man sprechen können, aber Heilbutt spricht allein, und Pinneberg lässt sich zur Nacktheit verführen -- Wie Pinneberg über Freikörperkultur denkt und was Frau Nothnagel dazu m eint -- Pinneberg bekommt eine Molle geschenkt, geht Tulpen stehlen und belügt am Ende sein Lämmchen -- Die Herren der Schöpfung kriegen Kinder : Lämmchen umarmt Puttbreese, und Pinneberg muss auf dem Kinodach rauchen -- Der Kinderwagen und die beiden feindlichen Brüder : Wann müssen Stillgelder gezahlt werden? -- April schickt in die Angst, aber Heilbutt hilft : Wo ist Heilbutt? Heilbutt ist futsch -- Pinneberg wird verhaftet, und Jachmann sieht Gespenster : Rum ohne Tee -- Logierbeuch wider Willen : die guten nahrhaften Dinge -- Jachmann als Erfinder und der kleine Mann als König : wir sind ja zusammen! -- Kintopp und Leben : der beleidige Säugling und ein trauriges Mädchen : Jachmann entschwindet mit dem Bleichgesicht aus Norwegen -- Suche nach Jachmann : der Murkel ist krank : Junger Vater, was ist denn? -- Gehuppt wie gesprungen : die Inquisitoren und Fräulein Fischer : Noch eine Galgenfrist, Pinneberg! -- Noch einmal Frau Mia : das sind meine Koffer! Kommt die Polizei? -- Der Schauspieler Schlüter und der junge Mann aus der Ackerstrasse : Ailes ist zu Ende -- Nachspiel Alles geht weiter -- Soll man Holz stehlen? Lämmchen verdient gross und gibt ihrem Jungen Beschäftigung -- Der Mann als Frau : das gute Wasser und der blinde Murkel : Streit um sechs Mark -- Warum Pinnebergs nicht wohnen, wo sie wohnen : Bilderzentrale Heilbutt : ein Mann hat nachgefragt, und Lehmann ist abgesägt -- Pinneberg als Stein des Anstosses : die Friedrichstrasse die vergessene Butter und der Schupo : eine Nacht ist schwarz genug -- Autobeuch in der Siedlung : Zwei warten in der Nacht : Sie kommen ja wirklich nicht in Frage? -- Busch zwischen Büschen : und die alte Liebe -- Anhang -- Von Robinson Crusoe, Charlie Chaplin und den Nazis : das wiederentdeckte Originalmanuskript von Hans Falladas "Kleiner Mann : was nun? von Carsten Gansei -- Zu dieser Ausgabe.
Schlagwörter: 
Sachgebiete: 
Mehr zum Thema: 
Dewey Dezimal Klassifikation: [23sdnb] 830 ; B
Mehr zum Titel: 
 
Standort: 
Romanbibliothek
Signatur: 
Fallada Hans 275802 - A
Ausleihstatus: 
ausleihbar
Bitte selbst am Standort: Romanbibliothek entnehmen.



 
9 von 2062
vorheriges Dokument      nächstes Dokument
9 von 2062
vorheriges Dokument      nächstes Dokument