Deutsch Englisch

Speichern

Filtern



Datenbanken
E-Journals
Digitale Sammlungen
Online-Tutorials u.a.m
______________

Bibliographien der HAAB
______________

Spezialkataloge der HAAB
______________

Systematische Suche
______________

Neuerwerbungen

Erwerbungsvorschlag

Fernleihe

Verbundkatalog und
Weimarer Kataloge
______________

Datenschutz

Impressum

Suchverlauf löschen

Diese Suchanfrage abonnieren (RSS)
1 - 2 von 2
      
* Ihre Aktion  suchen [und] EPN 1725390647 OR 1169819796
E-Books 1.  Von Gottes Gnaden Wir Wilhelm Ernst/ Herzog zu Sachsen/ Jülich/ Cleve und Bergen ... Vor Uns und den ... freundlich-geliebten Bruder/ Herrn Johann Ernsten/ Herzogn zu Sachsen/ Jülich/ Cleve und Bergen ... Fügen hiermit allen und jeden ... unsers gesamten Fürstenthums Weimar ... zuwissen/ Ist denenselben ... annoch erinnerlich; Was gestalt wir wegen des so wohl in Göttlichen als Weltlichen Rechten ... höchst verbotenen Duellirens, Ausforderns/ Balgens/ und Kugelwechselns/ ein scharffes Mandat unterm 31. Maii, 1684. emaniren ... und öffentlich anschlagen zulassen/ gemüßiget worden. Nachdem wir aber mit nicht geringer Befremdung und ... Mißfallen erfahren müssen/ daß solchem allerdings nicht nachgelebet ... So können Wir ... solchem ... schädlichen Unterfangen ... keines weges länger nachsehen/ sondern seind ... bewogen worden/ über voriges unser Patent/ gegenwärtiges Mandat in öffentlichen Druck ergehen zu laßen ... : So geschehen und geben Weimar zur Wilhelmsburg am 13. Februarii 1693.
/ Sachsen-Weimar, Herzog, Wilhelm Ernst. - [Weimar] : [Klassik Stiftung Weimar, Herzogin Anna Amalia Bibliothek], 2017 Dieser Titel besitzt einen Volltextverweis
Bücher 2.  Von Gottes Gnaden Wir Wilhelm Ernst/ Herzog zu Sachsen/ Jülich/ Cleve und Bergen ... Vor Uns und den ... freundlich-geliebten Bruder/ Herrn Johann Ernsten/ Herzogn zu Sachsen/ Jülich/ Cleve und Bergen ... Fügen hiermit allen und jeden ... unsers gesamten Fürstenthums Weimar ... zuwissen/ Ist denenselben ... annoch erinnerlich; Was gestalt wir wegen des so wohl in Göttlichen als Weltlichen Rechten ... höchst verbotenen Duellirens, Ausforderns/ Balgens/ und Kugelwechselns/ ein scharffes Mandat unterm 31. Maii, 1684. emaniren ... und öffentlich anschlagen zulassen/ gemüßiget worden. Nachdem wir aber mit nicht geringer Befremdung und ... Mißfallen erfahren müssen/ daß solchem allerdings nicht nachgelebet ... So können Wir ... solchem ... schädlichen Unterfangen ... keines weges länger nachsehen/ sondern seind ... bewogen worden/ über voriges unser Patent/ gegenwärtiges Mandat in öffentlichen Druck ergehen zu laßen ... : So geschehen und geben Weimar zur Wilhelmsburg am 13. Februarii 1693.
/ Sachsen-Weimar, Herzog, Wilhelm Ernst. - [S.l.], 1693
1 - 2 von 2
      
Wort   Typ   Anzahl
1169819796 [EPN] Exemplarproduktionsnummer 1
1725390647 [EPN] Exemplarproduktionsnummer 1
 
1 - 2 von 2